Girls Coding 2.0 – Eine Programmier-AG für Mädchen und Mütter

Zeitraum: 16.02. - 29.06.2017

Ort der Veranstaltung: Grüner Campus Malchow – Schule im Grünen

  • „Das ist viel zu kompliziert und außerdem total langweilig.“

  • „Das interessiert doch nur Jungs und Mädchen haben doch sowieso keine Ahnung von Technik, Computern oder Programmieren.“

Falsch!!! Im Rahmen einer Programmier-AG sollen die Teilnehmerinnen Spaß und Begeisterung für das Programmieren entwickeln. Im Verlauf von sechs jeweils fünfstündigen Modulen lernen die Mädchen den Aufbau und die Funktionsweisen von Computern kennen, sie lernen die Grundlagen des Programmierens anhand ausgewählter Programmiersprachen und lernen einfache Programme selbst zu schreiben. Alle vermittelten Inhalte können von den Teilnehmerinnen selbständig fortgesetzt und angewendet werden. In einer durch Informationstechnologien bestimmten Welt können Vorurteile, wie die oben beschriebenen, die gesellschaftlichen Teilhabe- und Handlungsmöglichkeiten junger Menschen frühzeitig frustrieren und einschränken. Im Rahmen des Projekts soll den Teilnehmerinnen Selbstbewusstsein und Spaß im Umgang mit Informationstechnologien vermittelt werden, um ihnen so gesellschaftliche Teilhabemöglichkeiten und individuelle Bildungs- und Lebenschancen zu eröffnen.

Projektablauf

Die Programmier-AG wurde als wöchentliche Veranstaltung vom 16.02. bis zum 29.06.2017 in Kooperation mit dem Malchower Grashüpfer e.V. in den Räumen des Grünen Campus Malchow durchgeführt. Jede Veranstaltung dauerte 2 Stunden.

Dass Angebot richtete sich an Mädchen im Alter von 10 bis 14 Jahren sowie deren Mütter. Das Projekt wurde gefördert vom Deutschen Kinderhilfswerk.